website trackingwebsite tracking
25.02.09

Aquarium leeren ohne die Fische zu beunruhigen

Das Aquarium ist schon wieder dreckig, aber wer macht es sauber? Diese unangenehme Frage stellt sich vielen Aquariumbesitzern alle paar Monate aufs Neue.


Das Aquarium ist schon wieder dreckig, aber wer macht es sauber? Diese unangenehme Frage stellt sich vielen Aquariumbesitzern alle paar Monate aufs Neue. Es stehen dann viele Dinge an, wie z.B. dass Austauschen des Aquariumwassers. Doch hier gibt es eine einfache Methode, die einem das lästige Wasserschleppen ersparen kann.

Das ganze baut auf dem Prinzip des Schweredrucks auf. Dazu nehmt Ihr euch einen Schlauch mit einem relativ kleinen Innendurchmesser (etwa 4-5mm) damit ihr die Fische nicht versehendlich mit „austauscht“. Das Prinzip beruht darauf, dass sich der im Wasser befindliche Schlauch mit seinem Ende höher liegt als der Schlauch aus dem das Wasser heraus fließen soll. Dadurch entsteht eine Wassersäule, die schwerer ist als die im Aquarium.

Aufbau: Legt das eine Ende des Schlauches ins Aquarium und fixiert es mit einem Stein (aus dem Aquarium) oder ähn. was etwas schwerer ist. Das andere Ende legt Ihr in einen Eimer oder wenn der Schlauch lang genug ist gleich in die Dusche. Diese muss aber tiefer liegen als euer Aquarium.

Dann saugt ihr an dem Schlauch solange die Luft heraus bis die Wassersäule von alleine genug Druck aufgebaut hat, dass sich das Aquarium selbständig leer saugt. Wenn der Wasserstand etwa auf die Hälfte gesunken ist nehmt Ihr den Schlauch aus dem Aquarium, sodass der Fluss unterbrochen wird. Bei einem Wasseraustausch solltet Ihr niemals mehr als die Hälfte des Wassers tauschen damit die Fische sich nicht in reinem Trinkwasser befinden, sondern noch ein Restbestandteil von abgestandenem Wasser vorhanden ist. Für das Einfüllen des neuen Wassers könnt Ihr es ähnlich machen. Hier solltet Ihr aber mit Eimern arbeiten und immer nur wenig neues Wasser auf einmal hinzugeben, damit sich das Wasser immer wieder vermischen kann.

Suchbegriffe: Aquarium Wasser Austausch reinigen Reinigung Schweredruck Prinzip