website trackingwebsite tracking
25.02.09

Autos morgens richtig starten

Aus gegebenem Anlass möchte ich auf die Probleme beim Autostart hinweisen.


Aus gegebenem Anlass möchte ich auf die Probleme beim Autostart hinweisen. In der kalten Jahreszeit ist auch dem Motor sehr kalt, was dazu führen kann, dass dieser schwer anspringt. Mir ist aufgefallen, dass morgens viele Leute mit Ihrem Auto so umspringen als wären es 30° im Schatten. Aber der Motor ist sehr wetterfühlig und mag es überhaupt nicht, wenn er bei Minusgraden gleich unter Volllast gefahren wird.

Ein Motor würde gerne morgens erst einmal warm laufen. Nicht lange, aber es sollten schon 1 bis 2 Minuten sein. Nutzt diese Zeit, um euch auf die Fahrt vorzubereiten: Anschnallen, Radio an, Licht prüfen, Sitz einstellen, etc…

Bei alten Dieselmotoren ist es sogar noch notwendig die Kerze vorzuglühen. Da Diesel sich erst ab 700°C entzündet muss die Zündkerze diese Temperatur durch das Vorglühen erst erreichen (Dafür gibt es auch eine Anzeige!). Gerade Dieselmotoren werden es euch durch längere Laufzeit danken, wenn diese morgens eine Aufwärmphase erhalten. Fahrt anschließend nicht gleich unter Vollgas los, sondern nur mit Drehzahlen zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen. Dann kann sich auch der Rest des Motors und Getriebes langsam aufwärmen. Netter Nebeneffekt ist der verringerte Benzin oder Dieselverbrauch, da der Treibstoff dann besser verbrand werden kann.

Solltet Ihr es mit den Kaltfahrten zu sehr übertreiben und mit Bleifuß vom Platz jagen, dann kann euch folgendes passieren: Durch die Verbrennung erhitzen sich Kolben und Zylinder im Normalfall gleichmäßig. Wird aber eine zu schnelle Erwärmung durch zu viel Gas hervorgerufen erhitzt sich der Kolben schneller als der Zylinder und es kann euch passieren, dass der Kolben kein Spiel mehr im Zylinder hat und der schmierende Ölfilm abreist. Die Folge ist ein Kolbenklemmer, der euch im schlimmsten Fall die Pleuel und Kurbelwelle zerschlagen kann. Dies kann dann Kosten von mehreren Tausend EURO verursachen.

Suchbegriffe: Auto Diesel Benzin Motor warm Erwärmung Laufleistung Reparatur Wartung Haltbarkeit