website trackingwebsite tracking
25.02.09

Bienensalbe

Die Produkte der Bienen sind schon unseren Urgroßeltern bekannt gewesen und mit der Zeit in Vergessenheit gerade.


Die Produkte der Bienen sind schon unseren Urgroßeltern bekannt gewesen und mit der Zeit in Vergessenheit gerade. Aber die besten Heilmittel für die alltäglichen Weh-wehchen hat immer noch Mutter Natur.

Die Bienensalbe besteht aus einer Mischung von Bienenwachs und Bienenhonig. Dazu bringt ihr das Wachs in einem Wasserbad zum Schmelzen. Dabei solltet Ihr die Temperatur von 70°C nicht überschreiten. Wenn alle Pastillen oder Wachsstückchen flüssig sind gebt Ihr den Bienenhonig hinzu und verrührt beides schnell miteinander. Der Honig sollte nicht zu lange unter großer Hitze stehen, da sonst die nützlichen Inhaltsstoffe verloren gehen.

Lasst die Mischung unter ständigem Rühren auf 30°C erkalten. Anschließend nehmt ihr euch eine Vitamin E Kapsel und brecht diese auf und rührt den Inhalt unter die Honig-Wachs Verbindung.

Das Vitamin E sorgt zusätzlich neben dem Honig für eine verbesserte Wundheilung. Der Honig wirkt entzündungshemmend und bildet einen schützenden Film über der Haut.

Zutaten:

10g Bienenwachs

2EL Honig

1 Vitamin E Kapsel

Suchbegriffe: Bienen Honig Heilmittel Wachs Vitamin Wundheilung Schutz Gesundheit Erkrankung