website trackingwebsite tracking
25.02.09

Eigenen Mailserver betreiben – DNS Einstellungen

Wer seinen eigenen Mailserver betreiben will, der benötigt neben der Hardware auch gewisse Einstellungen in den weltweiten DNS Servern damit der eigene Server auch von den Sendeservern gefunden werden kann.


Wer seinen eigenen Mailserver betreiben will, der benötigt neben der Hardware auch gewisse Einstellungen in den weltweiten DNS Servern damit der eigene Server auch von den Sendeservern gefunden werden kann.

Dazu gehört unter anderem auch ein MX Eintrag. Dieser dient dazu die für eine Domain hinterlegten Mailserver aufzulisten und mit den entsprechenden Prioritäten wieder zugeben. Die Prioritäten sagen aus mit welcher Bevorzugung ein Server angesprochen werden soll. Einen MX Record für eine Domain kann man wie folgt auslesen: nslookup –querytype=MX <domain> (Siehe Abbildung)

Die angesprochenen Prioritäten sind wie folgt zu setzen: Je kleiner die Zahl für die Priorität ist desto eher ist der Server in der Reihenfolge dran, in denen die Server angesprochen werden. D.h. ein Server mit der Priorität 100 wird erst angesprochen wenn keine Server erreichbar sind deren Priorität kleiner 100 ist.

Achtung: Viele Spammer machen sich diese Prioritäten zu nutze! Da die Server mit hoher Priorität seltener angesprochen werden sind diese nicht so ausgelastet und man geht davon aus, das Server mit geringerer Priorität seltener gewartet werden und somit veraltete Spamdefinitionen haben.

Ein MX Record wird immer DNS gesetzt. Außerdem sollte man auf die Antwortadressen des MX zusätzlich einen DNS Record auf die Mailserver machen. D.h. wenn bei meiner MX Anfrage folgender Mailserver erscheint: mail01.domain.de mit der IP 123.456.789.1, dann muss der Server mail01.domain.de zusätzlich einen PTR- oder A-Eintrag auf diese IP-Adresse bekommen. Ansonsten kann es euch passieren, dass einige Domains eure Mails als Spam abstempeln weil Sie glauben, dass die Absenderadresse gefälscht ist.

Für das setzen von eigenen MX-Einträgen benötigst du einen Anbieter, der dich auf seinen Nameserver lässt. Hier findest du leider nur sehr wenige. Ich habe einige als Links bei den weiteren Informationen hinterlegt.

Suchbegriffe: MX DNS Exchange Mail Server Kommunikation Outlook