website trackingwebsite tracking
25.02.09

Erdbeer-Ananas-Marmelade

Ein Hauch von karibischem Flair bringt die Ananas in die Marmelade.


Ein Hauch von karibischem Flair bringt die Ananas in die Marmelade. Mit sehr fruchtigem aber auch süßem Aroma fügt sie sich hervorragend ein. Die Ananas könnt ihr natürlich nicht im heimischen Garten züchten sondern müsst sie beim Obsthändler oder im Supermarkt kaufen. Achtet unbedingt darauf, dass die Ananas frisch ist. Zu erkennen ist die Frische z.B. an den Dolden, die noch grün und frisch aussehen sollten, sind sie vertrocknet oder gar nicht mehr dran, dann lasst lieber die Finger davon.

Bei der Ananas habt ihr sehr viel Verschnitt, da große Teile abgeschnitten werden müssen wie z.B. die äußere Schale, der Kern und natürlich das Kopf- und Fußende. Daher rechnet immer mit etwa 50% Gewichtsverlust durch das Schälen bei der Ananas. Den Kern könnt ihr mit Hilfe eines Ananaskernbohrers entfernen, diese ist innen hohl und schneidet den Kern sauber heraus. Anschließend wird die Ananas in Scheiben geschnitten. Ihr solltet die Hälfte der Ananas pürieren und die andere Hälfte in kleine Stück schneiden. Die Erdbeeren müsst ihr vor der Verwendung waschen und in kleine Stückchen schneiden. Beim Pürieren sollte hier ebenfalls das Prinzip halb und halb gelten, sodass ihr einen Teil püriert und den anderen sehr klein schneidet.

Gebt immer ein wenig Zitronensaft in die Marmelade, dann wird diese euch nicht so schnell grau, da die Oxidation dann erst auf die Zitronensäure greift.

Die Zutaten wie Ananas (geschnitten und püriert), Erdbeeren (geschnitten und püriert), Gelierzucker und Zitronensaft werden in einen Topf gegeben und langsam zum Kochen gebracht. Das Ganze sollte dann etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren kochen. Prüft, ob die Marmelade beim erkalten aushärtet, dazu gebt ihr 1 TL der Marmelade auf einen kalten Teller, dadurch kühlt diese sehr schnell ab. Die Marmelade sollte dann eine feste und wabbelige Konsistenz bekommen.

Wichtig ist, dass ihr die noch heiße Marmelade in die warm ausgespülten Gläser gebt, sodass diese dann luftdicht abschließen können und sich ein Unterdruck bildet, damit die Marmelade eine längere Haltbarkeit bekommt. Dreht die Gläser ab und an einmal um, damit sich die Luft gut verteilt.

Zutaten:

1000g Erdbeeren

500g Ananas

4TL Zitronensaft

750g Gelierzucker

Suchbegriffe: Erdbeermarmelade Erdbeere Gelierzucker Marmelade kochen einwecken Frucht Ananas