website trackingwebsite tracking
25.02.09

Fisch-Abbiss verhindern

Große, kapitale Fische haben die Angewohnheit, den gesamten Köder in einem Stück zu schlucken, dabei kann es vorkommen, dass die scharfen Zähne die Schnur durchbeißen und mit samt dem Blinker oder Wobbler verschwinden.


Große, kapitale Fische haben die Angewohnheit, den gesamten Köder in einem Stück zu schlucken, dabei kann es vorkommen, dass die scharfen Zähne die Schnur durchbeißen und mit samt dem Blinker oder Wobbler verschwinden. Dies ist weder für den Angler von Vorteil, da dies mit einem finanziellen Verlust verbunden ist, noch für den Fisch, da dieser an dem verschluckten Haken qualvoll verenden wird.

Um diesem Umstand gegen zu steuern, solltet ihr immer ein Stahlvorfach verwenden, dieses wird zwischen Blinker und Schnur befestig und besitzt an beiden Seiten einen Wirbel bzw. ein Karabiner, damit die Schnur bzw. der Blinker daran befestigt werden kann.

Diese Stahlvorfächer gibt es in verschiedenen Längen, von 10cm – 60cm. Es reicht, wenn dieses etwa 30cm lang ist, da es relativ unwahrscheinlich ist, dass der Fisch 30cm Vorfach plus 8cm Blinker verschlucken wird.

Das Vorfach ist weitaus stabiler, da diese nicht so anfällig für Seitenkräfte (Sehne ist nur Zugbeständig) ist und eine Belastung von mind. 15 Kg stand halten. Der Vorteil liegt darin, dass Stahlvorfächer auch mehreren Drähten (z.B. 7 Einzeldrähte) bestehen und auch beim durchreisen von mehreren Drähten immer noch stabil sind, wohingegen eine Sehne zumeist nur aus einem Faden besteht.

Stahlvorfächer kosten etwa 0,30 – 0,50 EUR und refinanzieren sich sehr schnell, wenn man überlegt, dass ein Blinker mit 5 EUR – 20 EUR zur Buche schlägt.

Suchbegriffe: Stahl Vorfach Abriss Karabiner Hecht Raubfisch angeln Schnur Sehne