website trackingwebsite tracking
25.02.09

Für weniger Verbrauch den Schleudergang nutzen

Um nasse Wäsche trocken zu bekommen kann man anstelle des Trockner auch den Schleudergang in der Waschmaschine nutzen.


Um nasse Wäsche trocken zu bekommen kann man anstelle des Trockner auch den Schleudergang in der Waschmaschine nutzen. Dadurch wird die Wäsche nur noch handfeucht und trocknet auf der Leine oder im Trockner schneller. Wer den Schleudergang von 800 Umdrehungen auf 1000 Umdrehungen erhöht, spart beim späteren trocknen im Wäschetrockner bis zu 25%.

Wer überlegt sich eine kombiniertes Gerät anzuschaffen, indem Waschmaschine und Trockner in einem sind, sollte diese Idee schnell wieder verwerfen, da die Energiebilanz dieser Geräte sehr schlecht ist. Der Grund dafür ist das geringe Platzangebot in einer Maschine, die energiesparenden Bauteile sind größer und ihre Anzahl ist höher, dadurch müsste ein energiesparendes, kombiniertes Gerät auch größer werden. Um dies zu vermeiden werden Bauteile verbaut, die nicht auf Energieeffizienz, sondern auf geringen Platz ausgelegt sind.

Daher ist besser Waschmaschine und Trockner einzeln zu kaufen.

Suchbegriffe: Trockner Waschmaschine Wäschetrockner