website trackingwebsite tracking
25.02.09

Kamin statt Heizung

Seit langem steigen alljährlich die Energiepreise.


Seit langem steigen alljährlich die Energiepreise. Da sehnt man sich nach preiswerten Alternativen. Viele Baumärkte werben derzeit mit einem kostengünstigen Kamin, der in deine Wohnung wieder Wärme einziehen lässt. Was die Baumärkte aber oft verschweigen ist die Energieeffizienz dieser Geräte für knapp 300 EUR.

Auch wenn Holz ein Nachwachsender Rohstoff ist bei dem man uns auch noch weiß machen will, dass dieser klimaneutral ist weil nur die Energie bzw. CO2 freigesetzt wird, die auch während des Wachstums gespeichert wurde. Das stimmt zwar soweit, aber auch Öl wäre dann klimaneutral weil die kleinen Tierchen, die vor Millionen Jahren gestorben sind auch nur die Energie produzieren, die sie vor geraumer Zeit zu sich genommen haben. Also wie ihr seht, ist dass alles immer Haarspalterei.

Das Heizen mit einem Kamin will ich aber keineswegs schlecht machen, da bei optimierten Kaminen auch eine effektive Ausnutzung der Energie vorgenommen wird und diese nicht wie bei Billiggeräten aus dem Schornstein geraucht wird. Außerdem besitzen die Baumarktkamine eine schlechte optimierte Verbrennung, wodurch Kohlenmonoxide entstehen, die für die Gesundheit nicht gerade unschädlich sind.

Ein energieoptimierter Kamin sollte mindestens folgende Kriterien erfüllen damit man das Holz nicht zum Fenster schmeißt. Er sollte innen mit Steinkacheln ausgestattet sein: Diese speichern die Energie auch noch ein paar Stunden nachdem das Feuer erloschen ist. Hier gibt es qualitativ große Unterschiede, eine der höchsten Qualitäten ist ein Kamin mit Serpentinstein.

Desweiteren sollte der Kamin an einen Schornstein angeschlossen werden! Vergesst die Lösungen, bei denen ihr keinen Abzug braucht. Der Schornstein hat verschiedenen Nutzen: Zum einem findet dadurch eine bessere Verbrennung statt, da sich der Kamineffekt einstellt und mehr Sauerstoff zugeführt wird, zum anderen speichert das Kaminrohr die Wärme zusätzlich, da die warme Luft durch das Rohr hindurch muss und auch die Räume in den oberen Stockwerken erreicht. Hier ist der nächste Punkt, den man beachten sollte: Baut euren Karmin und das Rohr immer im Mittelpunkt des Hauses, dadurch kann die Wärme in alle Räume abstrahlen und wird nicht an der Außenwand abgekühlt.

Qualitativ muss man auf Kamine mit doppelter Verglasung achten, dadurch wird die Gefahr eines Verziehens der Tür verringert. Wer Kinder im Haus hat, der weiß, dass diese überall anfassen und gerade Feuer ist sehr interessant, daher sollten auch mehrere Sicherungssysteme für das Öffnen der Kamintür verbaut sein. Ebenso sollte der Metallmantel nicht aus knickrigem Blech bestehen, der mit einfacher schwarzer Farbe bestrichen ist, denn diese würden bei hoher Hitze schnell ausglühen und dann mürbe werden. Die Farbe sollte unbedingt von hoher Qualität sein, die billigen Lacke bröckeln schnell ab und dann sieht man das blanke Blech und das ist sicherlich nicht mehr sehr ansehnlich.

Wer sich für einen Kamin entscheiden sollte dem ist angeraten hier nicht am falschen Ende zu sparen, denn erst dann macht sich die unterstützende Heizleistung bemerkbar und kann dir bis zu 400 EUR im Jahr ersparen.

Suchbegriffe: Kamin Energie Holz sparen Effizients Öl Preis teuer Alternative Wald brennen Schornstein