website trackingwebsite tracking
25.02.09

Kirsch-Apfel-Marmelade

Die saftigen und von stark süß bis leicht sauer schmeckenden Äpfel haben viele gesunde Nährstoffe in sich, die ihnen für einen perfekten Start in den Tag genügend Antrieb geben.


Die saftigen und von stark süß bis leicht sauer schmeckenden Äpfel haben viele gesunde Nährstoffe in sich, die ihnen für einen perfekten Start in den Tag genügend Antrieb geben. Der Apfel oder auch Malus ist eine Unterfamilie der Kernobstgewächse. Daher müssen wir hier auch die Kerne und Grieben entfernen, damit diese den Geschmack der Marmelade nicht verfälschen.

Die Äpfel zerschneidet ihr am besten in vier Teile und entfernt die Grieben bzw. die Kerne und natürlich die Schale. Die ist wichtig, damit der ursprüngliche Geschmack der Äpfel sich in der Marmelade wiederspiegelt. Anschließend wird die eine Hälfte Äpfel püriert, die andere Hälfte wird in sehr kleine Stückchen zerschnitten. Die Kirschen werden gewaschen, entkernt und die Stiele werden entfernt. Die Kerne mit einer Häkelnadel entfernen, indem ihr diesen von oben durch das Fruchtfleisch heraus drückt. Achtet darauf, dass der Fruchtsaft aufgefangen wird, damit er der späteren Marmelade wieder zugeführt werden kann.

Die Zutaten, also Äpfel, Kirschen, Gelierzucker und ein wenig Zitronensaft werden in einem Topf gleichmäßig vermengt und dann zum Kochen gebracht. Der Zitronensaft sorgt dafür, dass die Marmelade ihre charakteristisch rote Farbe länger behält und nicht so schnell grau wird. Achtet beim Kochen darauf, dass ihr öfter mal umrührt und die Marmelade am Topf nicht anbrennt. Ob die Marmelade fertig ist, könnt ihr über den Geliertest feststellen, dazu wird ein wenig der Marmelade auf einen kalten Teller gegeben. Wenn die Marmelade erstarrt und fest wird, dann ist die Marmelade fertig, andernfalls muss diese noch etwas kochen.

Die kochende Marmelade wird dann in sterile Gläser gegeben und sofort luftdicht verschlossen. Durch die heiße Marmelade entsteht ein Unterdruck im Glas und schließt dadurch sehr gut ab, der klassische Blub entsteht dann beim späteren Öffnen. Wendet die Gläser öfter mal beim Abkühlen, dadurch kann die Luft sich besser verteilt werden. Je weniger Luft in der Marmelade ist und je heißer die Marmelade beim einfüllen ist, desto länger ist die Marmelade haltbar.

Suchbegriffe: Kirschen Marmelade Apfel Äpfel Kirsche Kern kochen entkernen Zitrone SaftApfel-Kirsch-Marmelade