website trackingwebsite tracking
25.02.09

Kirschbaum pflanzen

Jeder träumt von seinem eigenen Garten, in dem man die eigenen Früchte ernten kann.


Jeder träumt von seinem eigenen Garten, in dem man die eigenen Früchte ernten kann. Viele finden es romantisch, im Sommer dann auf der Wiese Kirschen zu vernaschen, und dann noch die eigenen.

Aber bis dahin ist es ein weiter Weg, wir brauchen zuerst einmal einen Kirschbaum, von dem wir ernten können. Einen Kirschbaum pflanzt man am besten an frostfreien Tagen im Winter oder im frühen Frühjahr, so hat dieser genug Zeit anzuwachsen und im Sommer neue Kraft zu tanken. Meist wird es im Pflanzjahr nichts mit der Ernte, diese wird, wenn überhaupt, sehr mickrig ausfallen.

Kirschbäume sind immer Zierpflanzen, jedenfalls die, welche später die prallen Früchte tragen, daher verabschiedet euch von der Idee, dass ihr eine Kirsche in den Boden legt und in ein paar Jahren ein stattlicher Baum mit reichlich Früchten wächst. Ein guter Kirschbaum ist immer das Resultat einer Veredelung, die sehr schwierig und zeitaufwändig ist.

Süß- und Sauerkirschen gedeihen am besten in leichten (aufgelockerten) Kies- und Lehmböden, die nicht zu feucht sind (sonnige Plätze). Für den Baum solltet ihr ein Loch graben, dass etwa 20cm breiter und tiefer ist als der Wurzelballen eures Zöglings selbst. Diesen Raum füllt ihr mit Kompost oder Pflanzenerde auf damit der Baum in seinen ersten Wochen bei euch genügend Nährstoffe zum anwachsen hat. Achtet beim Einsetzen darauf, dass die Wurzeln nicht zu fest im Ballen sitzt, d.h. die Erde fest und vertrocknet ist. Sollte dies der Fall sein stellt den Baum (nur die Wurzeln) etwa 5 Minuten in einen Wasserbodden oder spritzt ihn kurz mit einem Gartenschlauch ab.

Füllt oberhalb des Baumes noch etwa 5cm Kompost auf und beginnt dann damit die Erde in den Baum zu schlemmen. Dazu wird immer wieder Wasser auf die Pflanzstelle gegeben sodass sich das Erdreich setzen kann. Ist keine Erde (Kompost) mehr da - also wurde alles eingeschlämmt - gebt ihr wieder etwas Kompost auf die Pflanzstelle, sodass der Boden der Pflanzstelle ebenerdig dem übrigen Gartenboden ist.

Gebt dem Baum in seinem ersten Jahr etwas mehr halt, indem ihr einen Pfahl etwa 40cm – 50cm tief einschlagt und den Baum daran befestigt. Bei größeren Bäumen solltet ihr entsprechend mehr Pfähle nutzen, hier bietet sich das stabile Dreieck an, d.h. es werden 3 Pfähle im Dreieck um den Baum geschlagen und an dem Baum mit Naturfaserseilen befestigt. Es kann im Frühjahr immer mal zu starken Stürmen kommen, daher ist eine zusätzliche Befestigung, gerade bei jungen und neu gepflanzten Bäumen unbedingt anzuraten.

Es ist wichtig, dass ihr dem Baum immer genügend Wasser gebt, besonders wenn ihr ihn vor oder in einer Trockenzeit gepflanzt habt. Denkt daran, die Wurzeln sind noch nicht so tief wie bei älteren Bäumen, daher kann die Kirsche sich das Wasser noch nicht aus dem Grundwasser holen. Später wird dies kein Problem mehr sein, da die Kirsche sehr lange Wurzeln bildet.

Suchbegriffe: Kirschbaum pflanzen Wurzeln Süßkirsche Sauerkirsche Frühjahr