website trackingwebsite tracking
25.02.09

Lattenzaun selber bauen

Ein einfacher Lattenzaun ist recht schnell gebaut, dazu benötigt ihr 2 x 1,60m lange Kanthölzer mit einer Kantenlänge von 4cm x 6cm die schon geschliffen sein sollten, ansonsten müsst Ihr diese etwas größer kaufen und selbst hobeln.


Ein einfacher Lattenzaun ist recht schnell gebaut, dazu benötigt ihr 2 x 1,60m lange Kanthölzer mit einer Kantenlänge von 4cm x 6cm die schon geschliffen sein sollten, ansonsten müsst Ihr diese etwas größer kaufen und selbst hobeln. Zusätzlich benötigt Ihr noch eine Querlatte gleichen Kantenmaßes, die etwa 1,80m - 2m lang sein sollte, damit könnt Ihr dann die erforderliche Z-Konstruktion bauen, welche dem Zaun die erforderliche Stabilität bietet.

Bei den Latten für den Zaun sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich empfehle euch aber die Latten nicht zu schmal (wegen dem erhöhten Mehraufwand beim Schrauben und der Gitteroptik) und nicht zu breit (ansonsten wirkt es wie ein riesiges Brett) zu kaufen. Bei einem 1,60m breiten Zaun solltet Ihr Latten in der Breite von ca. 10cm nehmen. Die Länge der Latten ist dann später für die Höhe eures Zaunes verantwortlich, 1m sollte hier aber genügen. Die Bretterdicke ist mit 1cm – 2cm gut bemessen. Wenn Ihr den Zaun nicht in Holzoptik haben wollt und dieser nicht imprägniert ist, dann empfehle ich euch die einzelnen Hölzer vorher zu streichen. Nach dem Zusammenbauen erweist sich diese Aufgabe dann als etwas schwieriger. Streicht die Hölzer von beiden Seiten. Dies hat zwei Gründe: Zum einen dient der Holzanstrich dem Witterungsschutz und zum anderen schaut Ihr ja auch von der anderen Seite auf den Zaun.

Legt zuerst die beiden 1,60m langen Kanthölzer etwa parallel aus, schraubt dann das erste Brett mit 20cm Bodenfreiheit und 5cm von Endstück des Kantholzes im 90° entfernt fest. Das macht Ihr auf beiden Seiten und setzt dann das obere Kantholz an die beiden äußeren Latten an. Um die Parallelität zu gewährleisten, messt Ihr den gleichen Abstand vom Kantholz auf die Latten hoch, dieser sollte etwa 50cm – 60cm betragen.

Die Latten werden an jedem Kantholz von vorne immer mit 2 Schrauben fixiert. Das sichert die Stabilität vor dem vertikalen Verschieben. Jetzt messt Ihr den Innenabstand zwischen den beiden äußeren Latten aus. Dieser sollte rechnerisch bei etwa 1,30m liegen.

Rechnung:

1,30m = Y x 10cm + (Y - 1) * Z

Y ist die Anzahl der innenliegenden Latten und Z stellt den Abstand in cm zwischen den einzelnen Latten da. Y kann variabel gewählt werden, darf aber in der Multiplikation mit 10cm Lattenbreite 1,30m nicht überschreiten.

Ich würde rein optisch gesehen, Y mit 9 Latten veranschlagen, sodass Ihr einen Lattenabstand von 40cm / 8 Freiräume, also 5cm habt.

Macht euch zur Arbeitserleichterung entweder Anschlagstriche auf dem Kantholz, in dem Ihr den Anfangspunkt der aufzulegenden Latten vorher ausmesst, oder ein Stück Holz mit der entsprechenden Breite fertigt, dann könnt Ihr die Latten schneller anbringen.

Sind alle Latten sauber mit jeweils 2 Schrauben pro Latte-Kantholz verschraubt, dann kommt die Z Verbindung. Diese sorgt dafür dass sich der Zaun nicht in sich selbst verschieben kann. Das Z-Kantholz sollte nicht von ganz link unten nach ganz rechts außen gehen, sondern unterhalb bzw. oberhalb der beiden parallelen Kanthölzer mit einem Abstand von 5cm zur Außenkante, wie wir es bei den äußeren Latten auch gemacht haben. Das hat einen rein optischen Hintergrund, denn dadurch wird die Auflagekante von Z-Holz und parallelliegenden Kanthölzern durch die Latten verdeckt.

Als erstes sägt Ihr das Kantholz auf Länge, indem Ihr das Kantholz mit dem Endstück passend anlegt und auf der anderen Seite euch den Überstand anzeichnet. Dann kürzt Ihr das Kantholz auf der Seite ein.

Um die Schräge an das Kantholz zu bekommen, legt Ihr es mit den jeweils schon passenden Eckpunkte in den Zaun und zeichnet einen Strich von dem parallelliegenden Kantholz an die zu lange Seite des Z-Kantholzes (Siehe Abbildung). Verbindet jetzt auf dem Z-Kantholz die passende Eckseite mit dem angezeichneten Strich, sodass ihr die Schnittkante erhaltet. Trennt nun den Überstand ab und schon sollte das Kantholz passen. Wieder verschraubt Ihr das Z-Kantholz von der Lattenseite aus mit 2 Schrauben.

Für die Verbindung zwischen Zaun und Pfahl oder Mauer solltet Ihr Winkel benutzen, die schon in den Pfahl oder die Mauer eingeschraubt sind. Sollte der Zaun nicht genau passen (1 – 2 cm zu breit), dann könnt Ihr die Querhölzer etwas einkürzen, da hier ja noch 5 cm Platz bis zur ersten Latte sind. Kürzt aber auf beiden Seiten gleichmäßig ein, damit es optisch nicht so auffällt.

Suchbegriffe: Lattenzaun Garten Umrandung Holz Abgrenzung Ranch streichen