website trackingwebsite tracking
25.02.09

Präventive Maßnahmen vor dem Alkoholgenuss

Um nicht von einem Kater am nächsten Morgen überrascht zu werden kann man einige Dinge tun, die den Alkoholgenuss ohne Sünde sein lassen.


Um nicht von einem Kater am nächsten Morgen überrascht zu werden kann man einige Dinge tun, die den Alkoholgenuss ohne Sünde sein lassen. Wichtig ist immer, dass man nie auf leeren Magen Alkohol zu sich nimmt. Ansonsten kann der Alkohol direkt ins Blut gehen und du bist auch bei kleineren Mengen schnell betrunken. Besser ist es sogar sehr fetthaltige Nahrung vor dem Alkoholgenuss zu essen. Die Fette binden den Alkohol und geben diesen erst nach einiger Zeit wieder frei.

Niemals sollte man verschiedene Alkoholika konsumieren. Das Sprichwort: „Bier auf Wein, das lass sein. Wein auf Bier rat ich dir“ spricht da wahre Wunder. Besser ist es immer bei einer Alkoholsorte zu bleiben, in welcher Mischung ist dann egal (Rum + Cola, Rum + Limonade, Rum + Saft). Vermeide außerdem dunkle Getränke, wie Whisky, Rotwein oder Brandy, diese sorgen meist immer für einen Brummschädel, besser ist es, auf helle Getränke zurück zu greifen, denn den Klaren sieht die Leber nicht ;-).

Verdünnt eure Getränke immer, entweder direkt oder durch das abwechselnde Trinken von alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken. Dadurch gebt ihr dem Körper das verlorene Wasser wieder. Zusätzlich solltet ihr immer wieder zu kleineren Knabbereien greifen. Diese geben dem Körper die Mineralstoffe wieder, die der Alkohol löst und dann durch den Urin ausgeschieden werden. Am besten ihr trinkt nach dem Alkoholexzess eine Flasche Mineralwasser. Dadurch gebt ihr dem Körper das Wasser und die Mineralstoffe wieder.

Suchbegriffe: Alkohol Kater Körper krank