website trackingwebsite tracking
25.02.09

Spannungsfreiheit prüfen – 5 Regeln der Elektrik

Immer wieder passieren tödliche Unfälle mit Elektrizität im Haushalt, doch würden diese sich sehr oft vermeiden lassen, wenn man nur 3 (bzw.


Immer wieder passieren tödliche Unfälle mit Elektrizität im Haushalt, doch würden diese sich sehr oft vermeiden lassen, wenn man nur 3 (bzw. 5) Regeln beachtet. Als erstes möchte ich auf die Gefahren von Strom hinweisen: Strom macht klein, schwarz und hässlich. Das ist kein Scherz, sondern die bittere Wahrheit. Wer schon einmal einen Stromunfall gesehen hat, der weiß was ich damit meine.

Um die Spannungsfreiheit eines Hausanschlusses zu messen, nimmt man sich ein handelsübliches Strommessgerät. Dieses ist für 10 – 15 EUR zu haben und kann Ihnen das Leben retten. Stell diesen auf einen Wiederstand größer 230 V, die neueren Geräte ermitteln den Messbereich sogar automatisch, und die Spannungsart auf Wechselspannung (V~), sofern es sich um einen Hausanschluss handelt.

Das Gerät ist nun bereit für die Prüfung. Stecke dazu die beiden Kontaktabnehmer in jeweils ein Loch der Steckdose. Die angezeigte Spannung sollte sich nur minimal ändern sofern auf der Steckdose kein Strom geschaltet ist. Um wirklich sicher zu gehen, dass nicht das Gerät kaputt ist suchst du dir einen Referenzanschluss, welcher mit Strom versorgt wird. Hier muss die Spannung, welche auf deinem Gerät angezeigt wird, etwa 230V (+/- 5V) betragen. Sollte das nicht der Fall sein ist unter Umständen dein Gerät kaputt und du solltest dir ein Neues suchen. Arbeite unter keinen Umständen trotzdem an dem Stromanschluss, es besteht Lebensgefahr.

Die 5 Regeln der Elektronik (bevor du an dem Stromanschluss arbeitest)

I. Freischalten (Sicherung ausschalten)

II. Gegen wiedereinschalten sichern (Schild, Klebestreifen oder Sperrsicherung)

III. Spannungsfreiheit prüfen (Strom- und Spannungsmesser)

IV. Erden und Kurzschließen (Um Restkapazitäten abfließen zu lassen)

V. Benachbarte unter Spannung stehende Anlagen abdecken oder abschranken

Ich erwähnte am Anfang die Zahl drei, dies bezieht sich auf häusliche Anlagen, bei denen es nicht notwendig ist, dass man die Anlage zusätzlich erdet und andere Anlagen abdeckt. Es gelten aber immer noch uneingeschränkt die ersten 3 Punkte.

Bitte vergesst nicht, dass dies Teil der Unfallverhütungsvorschriften (UVV)ist und bei nicht Einhalten im Falle eines Unfalles die Berufsgenossenschaft nicht für euch aufkommt.

Suchbegriffe: Strom Gefahr Versicherung Berufsgenossenschaft UVV Spannung Steckdose