website trackingwebsite tracking
25.02.09

Stellplatz der Küchengeräte beachten um Verbrauch zu mindern

Oft liegt es auf der Hand, dass sich heiß und kalt gegenseitig aufheben.


Oft liegt es auf der Hand, dass sich heiß und kalt gegenseitig aufheben. Aber warum setzten dies so wenige Leute in die Tat um? Ein Kühlschrank, der sich direkt neben der Heizung oder dem Backofen befindet hat einen schlechten Stand, denn er muss doppelte Arbeit leisten. Nicht nur das Herunterkühlen der Umgebungsluft sondern auch die Abwärme des Herdes oder die warme Luft der Heizung belasten zusätzlich die Kühlleistung und sorgen für einen erhöhten Energiebedarf. Stellen Sie daher Ihren Kühlschrank nicht in den Luftstrom von wärmeerzeugenden Geräten. Am besten Sie platzieren Ihn in einem anderen Raum, z.B. Haus-Wirtschafts-Raum oder gleich ganz in den Keller, denn hier sind die Temperaturen schon kühler als in der Wohnung und Sie sparen noch mehr Energie und damit bares Geld.

Der Kühlschrank sollte mindestens 5-10cm von der Wand abstehen, damit die Luft am Wärmetauscher gut zirkulieren kann. Bei Einbaugeräten ist darauf zu achten, dass diese Lüftungsschlitze haben, damit die warme Luft hinter dem Gerät entweichen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, dann schnellstmöglich nachrüsten. Dadurch verlängert ihr die Lebenserwartung des Gerätes und das Gerät muss nicht so viel Energie aufwenden, um die Wärme am Wärmetauscher an die Umgebung abzugeben. Verstellte oder verstaubte Wärmetauscher und Lüftungsgitter können zu 10% mehr Energiebedarf führen.

Suchbegriffe: Stellplatz Kühlschrank