website trackingwebsite tracking
25.02.09

Tabakseife gegen Blattläuse

Blattläuse sind sehr ärgerlich, da sie eine Pflanze sehr langsam und qualvoll aussaugen und dies im wahrsten Sinne des Wortes.


Blattläuse sind sehr ärgerlich, da sie eine Pflanze sehr langsam und qualvoll aussaugen und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Eine effektive Methode um Blattläuse zu bekämpfen ist es, die Pflanzen mit einer Mischung aus Tabak und Kernseife einzunebeln.

Dazu löst ihr alle Tabakreste (etwa 50g) in 1 Liter Wasser auf. Die Brühe sieht zwar etwas eklig aus, wirkt aber wahre Wunder. Das Gefäß mit dem Tabakwasser, sollet ihr gut verschlossen oder im Freien aufbewahren, da es etwas streng und unangenehm riechen kann. Der Sud sollte etwa dunkelbraun werden, dazu muss dieser etwa 2 Wochen stehen oder ihr kocht den Tabak etwa 10 Minuten aus.

Wenn der Sud bereitet ist, gebt ihr ein kleines Stück Kernseife (30g), da dieses unparfümiert und somit Umweltverträglich (ökologisch abbaubar) ist in den Sud und lasst diesen (erneut) kurz aufkochen. Das ganze wird dann durch ein Sieb gefüllt, damit die größeren Tabakstücke nicht mit in unseren Aufguss kommen.

Gebt alles in eine Sprühflasche (vom Fensterreiniger etc…) und sprüht damit eure Pflanzen ein. Es ist wichtig, dass ihr den Vorgang etwa alle 3 Tage wiederholt, da die Eier der Blattlaus dagegen resistent sind und nur die geschlüpften Tiere davon beeinträchtigt werden. Die Lösung ist auch für Pflanzen geeignet, die für den Verzehr gedacht sind, da die Tabak-Seifen-Lösung ökologisch verträglich ist.

Suchbegriffe: Tabakseife Blattläuse Tabak Zigaretten Läuse Laus Blätter Saft töten vernichten